sesink.de

Einführung in die Pädagogik

Einführung in die Pädagogik

Das Skript zu dieser Vorlesung wurde 2001 im Münsteraner Lit-Verlag veröffentlicht und ist dort auch heute noch erhältlich.

Das Besondere in dieser Vorlesung war die Einbindung von Musik, und zwar nicht als bloße Auflockerung, sondern als konzeptionelles Element der Hinführung zur jeweiligen Vorlesungsthematik. Meine Motive hierfür lege ich zu Beginn der ersten Vorlesung dar. Jedenfalls war die Musik für Atmosphäre und Verlauf diese Vorlesung sehr prägend, und zwar in einem schönen Sinne. Im Skript bleibt nur, die Musik-Titel anzugeben.

Erste Vorlesung: Von wo wir beginnen

1.1  Ouvertüre (Nicolas Lens: Milliens Millenae)
1.2  Eine Einführung in die Einführung
1.3  Ein Leitmotiv: Von wo wir beginnen

Zweite Vorlesung: Erziehung I: Antipädagogik

2.1  „We don‘t need no education!”? (Pink Floyd)
2.2  Über Antipädagogik
2.3  „Ihr habt eine ewige Kette zerbrochen …” (New Model Army)
2.4  Bestimmungen des Erziehungsbegriffs

Dritte Vorlesung: Erziehung II: Schwarze Pädagogik

3.1  Johann Sebastian Bach und die Moderne
3.2  Schwarze Pädagogik
3.3  Historische Hintergründe
3.4  Das „pädagogische Jahrhundert“
3.5  Das antinaturalistische Motiv: Emanzipation

Vierte Vorlesung: Leiblichkeit und Vernunft

4.1  Rhythmus (Guem et Zaka)
4.2  Mutter Natur?
4.3  Selbstsein der Natur (Böhme)
4.4  Natalität (Arendt)

Fünfte Vorlesung: Einzigkeit und Sozialität

5.1  Die Einzigkeit des Genies und die gewöhnliche Austauschbarkeit (Mozart)
5.2  Einheit, Trennung, Vermittlung
5.3  Ich, Du und Wir
5.4  Nicht-Identität
5.5  Wahres und soziales Selbst
5.6  Die Fähigkeit, allein zu sein

Sechste Vorlesung: Eigenheit und Fremdheit

6.1  Das Fremde (Aisha Kandisha’s Jarring Effects)
6.2  Das Eigene
6.3  Eigensinn und Eigentum
6.4  Der Plan von der Abschaffung des Dunkels (Peter Høeg)
6.5  Anerkennung

Siebte Vorlesung: Arbeit und Spiel

7.1  Improvisation (Charlie Haden and Ernie Watts)
7.2  Das „Reich der Notwendigkeit“ und das „Reich der Freiheit“ (Marx)
7.3  „Was ist, ist. Was nicht ist, ist möglich.“ (Einstürzende Neubauten)
7.4  Potentieller Raum (Winnicott)

Achte Vorlesung: Bildung

8.1  Brüderlichkeit (Beethoven und Schiller)
8.2  Klassik
8.3  Bestimmungen des Bildungsbegriffs
8.4  Historische Bedingungen selbstbestimmter Bildung

Neunte Vorlesung: Tradition und Erneuerung

9.1  Der Messias (Händel)
9.2  Kindheit
9.3  Vom Umgang mit Tradition

Zehnte Vorlesung: Autorität und Rebellion

10.1  „Macht kaputt, was Euch kaputt macht!“ (Ton, Steine, Scherben)
10.2  Vaterlandsverrat (Jimi Hendrix)
10.3  Autorität
10.4  Emanzipation

Elfte Vorlesung: Gewalt

11.1  „Schrei nach Liebe“ (Die Ärzte)
11.2  Was nennen wir Gewalt?
11.3  Erziehungsgewalt
11.4  Strukturelle Gewalt und Jugendwut

Zwölfte Vorlesung: Technik und Bildung

12.1  „Das Lied schläft in der Maschine.“ (Einstürzende Neubauten)
12.2  Begriff der Technik
12.3  Verhältnis von Technik und Bildung
12.4  Perspektiven des Verhältnisses von Technik und Bildung

Dreizehnte Vorlesung: Schule

13.1  „Hurra, hurra, die Schule brennt …“ (Extrabreit)
13.2  Schule als Gegenstand pädagogischer Forschung und Theorie
13.3  Schule als Institution der Bürgerlichen Gesellschaft
13.4  Schule als Irrtum: Illichs radikale Schulkritik
13.5  Die Gegenposition: Schule als notwendige Organisationsform von Bildung
13.6  Perspektiven der Schule

Vierzehnte Vorlesung: Wert und Liebe

14.1  Kein Liebeslied (Public Image Limited)
14.2  Annäherung
14.3  Sehnsucht nach Einheit
14.4  Pädagogische Verschmelzungsphantasien
14.5  „Thank you for tearing me apart“ (Sinnead O’Connor)
14.6  Verschmelzung oder Vermittlung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.